Leider kommt es nicht immer seltener zu Zwischenfällen, die dafür sorgen, dass Frauen sich nicht ständig sicher fühlen können. Selbstverteidigungskurse für Frauen boomen und dennoch sind viele auf der Suche nach einer legalen Waffe, mit der sie sich im Ernstfall verteidigen können. Wir haben erprobte Mittel verglichen und für unsere Leser eine Top 3 der besten Verteidigungswaffen für Frauen zusammengestellt.

Unterschied zwischen Männern und Frauen in der Selbstverteidigung

Der Hauptunterschied zwischen Männern und Frauen, wenn es um Selbstverteidigung und Selbstschutz geht ist vor allen Dingen körperlich. Der durchschnittliche Mann ist stärker gebaut, als es die durchschnittliche Frau ist. Obwohl es sicherlich Abweichungen von dieser Regel gibt – manche Männer durchaus schwächer sein, andere Frauen außerordentliche physische Kraft aufbringen können – bleibt der Unterschied doch bestehen und muss berücksichtigt werden, wenn es um die Frage nach den besten Verteidigungswaffen für Frauen geht.

1: Pfefferspray

Altbewährt und effektiv, aktuell und günstig: Das Capsaicinhaltige Sprühmittel kann innerhalb weniger Sekunden die meisten Angreifer unschädlich machen. Es ist günstig und überall erhältlich; sowohl im Internet, als auch in Läden und das in vielen Größen und Variationen, ja sogar als Lippenstift getarnt. Wir empfehlen hier als Verteidigungswaffe ein ganz normales Pfefferspray mit Sprühstrahl. Sonderformen wie Nebel und Gel haben zweifelsohne ihre Daseinsberechtigung, trotzdem hat sich der Sprühstrahl im Gegensatz zu anderen „Verabreichungsformen“ in der Praxis am besten bewährt. Unserer Meinung nach das beste legale Verteidigungsmittel für Frauen und Männer. Es ist günstig, effektiv und leicht zu benutzen. Lassen Sie sich am besten vom Verkäufer oder einem Experten beraten und kaufen Sie gegebenenfalls sogar ein Weiteres um erst einmal zu üben.

2: Messer

Nicht jede Frau würde sich zutrauen, eines im Ernstfall auch einsetzen zu können. Über die Effektivität braucht hier nicht gesprochen zu werden. Bevor man sich jedoch entscheidet, ein Messer, das legal geführt werden darf (ob als Frau oder als Mann) zur Verteidigung zu nutzen sollte man wissen, was man tut.

3: Pfefferspray-Pistole

Unserer Meinung nach deutlich effektiver, als eine Schreckschusspistole und vielleicht wirkungsvoller, als Pfefferspray. Allerdings ist diese legale Verteidigungswaffe nicht so günstig zu bekommen, wie ein herkömmliches Pfefferspray. Hiermit kann Kapseln mit einer reizenden Substanz auf mehrere Meter Distanz abfeuert werden und somit einen Angreifer unschädlich machen. In zahlreichen Videos wird dieses kleine Helferlein und seine Funktionsweise einfach und verständlich erklärt. Der einzige Nachteil bleibt, dass es verhältnismäßig teuer ist – deshalb nur Platz 3.

Bedenken Sie, dass Flucht meistens die sicherste Verteidigung ist. Nur wenn diese nicht möglich ist, sollten Sie zu anderen Mitteln greifen.